Fliegericon

Planespotter's Aviation Photography

civil, business, air forces, helicopters, oldtimer, old slides

HB-RDG Grumman TBM-3E Avenger

Die hier gezeigte Grumman TBM-3E Avenger wurde von General Motors’ Eastern Aircraft Division in Trenton (New Jersey) produziert. Sie trägt die Produktionsnummer c/n 3381. Abgeliefert an die US Navy wurde die Maschine am 17. Mai 1945. Ihr wurde die Bureau Number (BuNo) 53319 zugeteilt. 1953 wurde sie umgebaut zur TBM-3R. Also solche wurde sie der Naval Air Transport Squadron VR-22 in Norfolk (Virginia) zugeteilt. Am 29. September 1954 wurde sie hangariert, im August 1956 bereits ausgemustert.

HB-RDG Grumman TBM-3E Avenger

Der erste zivile Eigentümer war Nevadair Inc. (Tonopah, Nevada), der sie 1958 kaufte. Sie wurde als N3966A registriert. 1972 wurde sie an Charlie T. Jensen verkauft (auch Tonopah, Nevada), der sie bis 1977 behielt. Anschliessend war sie nahezu vier Jahre in Sacramento (California) hangariert. Dann erwarb sie Aero Union (Chico, California), wo sie erneut bis 1987 hangariert war.
Anthony Haig Thomas fand sie 1987, kaufte sie und liess sie fabrikneu wiederherstellen. Die Arbeit wurde von TBM Aircraft Inc., (Holmdell, New Jersey) ausgeführt.

HB-RDG Grumman TBM-3E Avenger

Der erste zivile Eigentümer war Nevadair Inc. (Tonopah, Nevada), der sie 1958 kaufte. Sie wurde als N3966A registriert. 1972 wurde sie an Charlie T. Jensen verkauft (auch Tonopah, Nevada), der sie bis 1977 behielt. Anschliessend war sie nahezu vier Jahre in Sacramento (California) hangariert. Dann erwarb sie Aero Union (Chico, California), wo sie erneut bis 1987 hangariert war. 1989 im Januar wurde sie nach England verschifft und dort als G-BTDP registriert. Den dortigen Erstflug führte sie am 25. Januar 1989 von Ipswitch aus durch. Später wurde die Maschine nach North Weald verschoben.

HB-RDG Grumman TBM-3E Avenger

2006 kaufte sie der Schweizer Charles Trachsel. Die neue und aktuelle Registrierung lautet HB-RDG. Sie fliegt immer noch in der Bemalung als 53319/RB-319 mit dem Namen «Charlie’s Heavy», dem Zustand von 1953 bei VR-22 entsprechend.